Fundstück

Begeisterung klingt anders – das mittelmäßige ZEITmagazin Leben

Gerade habe ich durch die Kommentare zum neuen ZEITmagazin LEBEN gestöbert (hier). Ich hatte mich ja auch schon drauf gefreut (da).

Erster Eindruck nach dem durchblättern und anlesen: An Textqualiät mangelt’s weniger, dafür umso mehr an einem begeisternden Layout. Das ist alles andere als ein großer Wurf, nicht nur wegen dem fehlenden Katz und Goldt Comic, sondern auch nach all dem Tamtam den die Zeit darum veranstaltet hat (z.B. Seite 1 komplett freizuräumen …)

Das Layout ärgert mich besonders vor dem Hintergrund des SZ-Magazins, das Woche um Woche mit ungeheuer liebevoll gestalteten Seiten aufwartet ohne dabei verspielt oder geschmäcklerisch zu werden, wirkt das neue ZEITmagazin LEBEN leidenschaftslos und blutleer. Schade das diese tolle Chance nicht wahrgenommen wurde.

Und was ich mich schon seit der Ankündigung frage: Warum heißt das Ding eigentlich „ZEITmagazin LEBEN“? Das klingt und schreibt sich wie ein halbgarer, unüberlegter Marketingkompromiss. Ist euch Zeit-Machern denn gar nicht aufgefallen, dass ihr eure anderen Magazine vollkommen durchgängig benennt:

  • ZEIT Campus
  • ZEIT Geschichte
  • ZEIT Wissen

Wieso dann nicht auch:

  • ZEIT Magazin

oder

  • ZEIT Leben

Wie man’s dreht und wendet, das neue Magazin ist einfach unausgegorenes Mittelmaß. Und das finde ich echt traurig.

Advertisements
Standard

9 Gedanken zu “Begeisterung klingt anders – das mittelmäßige ZEITmagazin Leben

  1. Bin genau Deiner Meinung. Die Art Directorin soll sich ja an TWEN orientiert haben, das ihr wohl sehr gefalle. Das hätte aber meiner Meinung nach bedeutet, dass sie etwas Neues, Aufsehenerregendes gemacht hätte, also den Geist TWENs hätte aufleben lassen, und nicht das damalige Layout. Wirklich schade.

  2. Ich fand es solide von der Optik und stark an andere Magazine angelehnt. Es ist schwer etwas komplett neues zu erfinden und so bleibt die Innovation auf der Strecke…

  3. Pingback: medienlese.com » Blog Archiv » Comeback: Das ZEITmagazin Leben

  4. Pingback: CP-Blog

  5. jasmin schreibt:

    Mich hat es strak an den Abklatsch des alten FAZ Magazins erinnert. Was bleibt ist die Überraschung wie sehr Layout auf die gefühlte Qualität der redaktionellen Beiträge abfärbt. Am besten zu erleben beim „Traum“. Früher durch das grosse Foto visuell geprägt – nun hangelt man sich durch die Zeilen… Geschmacksache. Auch die Kumpelei des verantwortlichen Redakteurs auf Seite 1 stört massiv. Alles in einem stark überarbeitungswürdig. Aber die selbstverliebte ZEIT wird das auf Ihrer aktuellen Erfolgswelle nicht tun. Blind.

  6. MKI schreibt:

    Als langjähriger und bekennender ZEIT-Leser muss ich Lucas leider zustimmen – besonders jetzt, nachdem ich die 2. Augabe auf dem Tisch habe. Dass das Layout nicht der Bringer ist, kann ich noch verschmerzen (dass alle es versuchen und doch niemand an das große Vorbild Twen herankommt ist doch klar – vielleicht auch deshalb, weil ca. 35 Jahre dazwischen liegen), auffällig arm finde ich aber die Bildqualität, zB. die doppelte Titelseite (war bei Wallraff ja noch witzig, aber mit Blondie einfach nur langweilig) und besonders die Beachwear-Strecke mit den Schatten: eeine tolle Idee mit Hilfe von Freund Photoshop miserabel umgesetzt. Da erwarte ich wirklich mehr.

  7. Puh, das zweite Magazin hatte ich noch gar nicht gesehen. Du hast recht, die Fotostrecke ist ein handwerlich schlechter abklatsch der genialen Fotostrecken des SZ-Magazins….

    Übrigens: Die Meinungen über das Magazin sind ziemlich eindeutig, wenn man sich die Kommentare auf Zeit.de anschaut. Hier nur mal beispielhaft zitiert: „Schwacher Abglanz einer Schülerzeitung für in die Jahre gekommene Sprösslinge Besserverdienender!“ Mehr unter: http://kommentare.zeit.de/page/zeitmagazin-leben-ihre-meinung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s