Fundstück

Porsche kontert Greenpeace mit eigenen Waffen

Greenpeace hat Porsche einen Besuch abgestattet. Womit Greenpeace nicht gerechnet hat: Porsche war vorbereitet und entrollte seinerseits Transparente. Das nenn ich mal gekonnt gekontert, auch wenn man sich jetzt inhaltlich darüber streiten mag.

Greenpeace bei Porsche

Auf den Porsche-Transparenten steht:
„Geschafft!
Greenpeace demonstriert bei Porsche.
Jetzt sind wir wer.
Herzlich willkommen!“

„Gut zu wissen:
Porsche trägt im Verkehr weniger 0,1% zum CO2-Ausstoß bei.
Porsche hat den geringsten CO2-Ausstoß pro PS.
Porsche wird den CO2 Ausstoß bis 2012 um über 20% senken.
Porsche bringt Hybridmotor:
weniger als 9 Liter Verbrauch auf 100km“

„Liebe Freunde von Greenpeace:
Porsche ist besser als ihr denkt.
Zum Trost:
Auch David wurde unterschätzt…“

via Companice

Advertisements
Standard

3 Gedanken zu “Porsche kontert Greenpeace mit eigenen Waffen

  1. Claudia schreibt:

    Da hat Greenpeace wohl eine großangelegte Aktion gestartet. Vorm Vierzylinder standen sie auch letzte Woche, nur dass es da keine Transparente gab ….

  2. Johannes schreibt:

    Unhabhängig davon wer jetzt faktisch recht hat: Porsche beschäftigt ganz offensichtlich vorausschauende Kommunikationsprofis. Besser kann man eine PR Kampagne nicht entschärfen.
    Das Rezept für 1A Kriesen-PR: Antizipieren und rasch entscheiden. In den meisten Firmen leider Fehlanzeige! Sehr gut gemacht Porsche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s