Usability

Palm Pre – Touchscreen Usability weitergedacht

Was Palm mit seinem neuen Pre vorgestellt hat, macht einen schon nachdenklich: Es ist das erste Touchscreen-Mobiltelefon, das den Eindruck macht ebenso durchdacht entwickelt worden zu sein wie das vor etwas zwei Jahren vorgestellte iPhone. Dabei macht Palm nicht den Fehler die Ideen des iPhones einfach nachzubauen, sondern in entscheidenden Punkten ganz eigene Wege zu beschreiten. So können auf dem Palm Pre Applikationen parallel laufen, es gibt keine „Schließen“ oder „Speichern“ Befehle da ohnehin alles immer gespeichert wird, es gibt eine vollwertige Tastatur sowie eigene Gesten mit denen überraschend simpel durch die Kartenspiel-artig angeordneten Applikationen navigiert werden kann.

Apple wird versuchen Palm mit Patentklagen zu überfluten. Aber das sollte nicht davon ablenken, das Palm der erste Anbieter ist, der Apple nicht einfach kopiert sondern sich stattdessen einer ähnlichen Herangehensweise bedient: nämlich streng orientiert an Nutzen und Ease-of-use.

Bleibt zu hoffen das Palm mit dem Pre und seinem Betriebssystem webOS trotz den Patenthürden auch den Markt erreicht.

Weitere Videos zum Palm Pre gibt es hier.

Advertisements
Standard

4 Gedanken zu “Palm Pre – Touchscreen Usability weitergedacht

  1. Nein, da wie gesagt noch Patentstreitigkeiten mit Apple ausstehen. Außerdem scheint sicher das es wohl erst in den USA auf den Markt kommt und der Rest der Welt sich noch etwas gedulden muss…

  2. Pingback: NeOtRiX

  3. Pingback: Apfelmag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s