Marke und Ting

Qype macht Revolution statt Evolution – aktive Wertvernichtung ohne Not

Das neue Qype Logo

Das neue Qype Logo

Hätte das nicht auch gereicht?

neues Qype Logo mit den alten Farben – Modifikation von mir

Neues Qype Logo mit den alten Farben – Modifikation von mir

Wie Qype auf seinem Blog heute berichtet, steht die Plattform kurz vor einem Relaunch. Wie dieser das Navigationskonzept verändern wird, lässt sich bisher nur erahnen. Was allerdings deutlich wird: Qype hat vor Design und Farbgebung deutlich zu ändern. Sehr verwunderlich, denn vor allem mit den Farben vernichten Sie ein Designelement, das sie in langjähriger Aufbauarbeit in den Köpfen Ihrer Nutzer verankert haben. Nicht zuletzt durch tausende von Aufklebern die inzwischen an jedem Schaufenster halbwegs hipper Läden in den Metropolen der Republik bappen. Es ist mir vollkommen unverständlich wie man sehenden Auges existierende Werte in die Tonne kloppt, nur weil andere Farben subjektiv gerade als frischer, jünger und dynamischer empfunden werden.

Nicht falsch verstehen: Ich bin nicht gegen Weiterentwicklung des Designs einer Marke. Aber wenn man bereits ein eingeführtes Design besitzt sollte das evolutionär geschehen. Es sei denn man möchte bewusst mit alten Werten brechen und hat gleichzeitig noch genug Kohle zum verpulvern auf der Seite um das neue Design mit einer aufwändigen Imagekampagne einzuführen. Aber offenbar wirft Qype inzwischen genug Schotter ab, das die Verantwortlichen meinen sich das leisten zu können.

Update: Auch auf Deutsche Startups tobt in den Kommentaren die Debatte.

Update 14.05.2009:
Ein Blick auf die ivw-Ausweisung von QYPE (hier entlang) zeigt, dass das Portal seit dem Relaunch offenbar bei den Visits nicht mehr wächst. Außerdem sinkt die Zahl der Page Impressions pro Visit signifikant von 3,16 im Febrauar auf 2,60 im April. Für ein Web 2.0 Angebot das normalerweise viel Interaktion der User mit der Seite erfordert ein verwunderlicher Wert. Vielleicht misinterpretiere ich das ja auch, aber wenn es stimmt hat der Relaunch für QYPE in Deutschland einen unangenehmen Trend ausgelöst. Ich selbst finde mich auf der Seite zumindest nicht mehr wirklich zurecht und beweg mich entsprechend weniger darauf. Das die Probleme gab bestätigt auch der neue QYPE-Chef im Meedia-Interview vom 07.05.:

Wie war die Reaktion auf den Relaunch von Qype?
Taylor: Die Reaktion der Community fiel in den einzelnen Ländern entsprechend unterschiedlich aus. Wir sind in neun Nationen vertreten. In allen anderen großen Märkten wie Großbritannien, Frankreich und Spanien haben wir ein positives Feedback erhalten. In Deutschland war die Reaktion etwas gemischter. Die deutschen Mitglieder bringen viel Leidenschaft mit, was wir großartig finden. Hier haben wir daher auch kritisches Feedback bekommen.

Advertisements
Standard

7 Gedanken zu “Qype macht Revolution statt Evolution – aktive Wertvernichtung ohne Not

  1. Ups! Der Farbwechsel geht von wirklich hässlich zu aber so richtig hässlich.
    Ich glaube nicht, dass ich es als Geschäftsinhaber mögen würde, wenn mir jemand einen augenkrebsauslösenden Aufkleber an den Laden pappt.

    Na, es muss ja jeder selbst wissen, wie man die Leute vergrault – auch Qype.

  2. Da kann ich nur zustimmen.
    Und: Bisher war nur der Name nah an Skype dran. Jetzt ist es auch die Farbe!
    Noch unangenehmer finde ich den den neuen Aufbau. Gerade die Startseite kommt extrem unübersichtlich daher. Mir fehlt ein „Rahmen“ oder Background, der dem Ganzen etwas halt gibt.

  3. Hallo, danke für das Feedback Deines Updates.
    Bezüglich der IVW-Zahlen, da sind wir gespannt auf die weitere Entwicklung, da viele Faktoren eine Rolle spielen. Darunter die Feiertage im April, der weniger Werktage als im Vormonat hatte (relativ geringer Effekt), sowie vorübergehend negative SEO-Effekte im Google-Ranking die mit dem kompletten Umstellen des Seitenlayouts zwangsläufig einhergehen (eher starker Effekt).

  4. Hallo Stephan,

    danke für die Klarstellung. Ist mir schon klar, dass die IVW-Zahlen mit Vorsicht zu genießen sind. Schließlich hat ein relaunch immer vielerlei Folgen für die Messung und April ist immer ein schwacher Monat … aber der Februar ist normalerweise eben auch nicht viel stärker und die Veränderungen sind eben doch deutlich.

    Ich wünsch Euch alles Glück, aber bleibe weiter bei meiner Vermutung das der Umbau eurer Seite dabei weniger Hilfe als Last ist.

    Gruß, Lucas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s